Mitgliederversammlung der Kreisgruppe Hannover

Ehrungenkl

Jubilare der KG Hannover: (v.l.) Vorsitzender Michael Ramsay mit Wilhelm Warnebold, Peter Mellich, Hartmut Lange und stellv. Vorsitzender Martin Schilff

Am 12. Mai 2014 fand in den Kantinenräumen der Bundespolizeidirektion Hannover die diesjährige Mitgliederversammlung der GdP-Kreisgruppe Hannover statt. Michael Ramsay bilanzierte die gewerkschaftliche Kreisgruppenarbeit der letzten Monate. Insbesondere die Tarifverhandlungen mit einer großen Kundgebung in Hannover sowie der Bundesdelegiertentag in Potsdam standen im Mittelpunkt des Frühjahrs 2014. Die Kreisgruppe kann zudem auf eine stabile Mitgliederentwicklung blicken,  insbesondere bleiben viele Pensionäre  der Gewerkschaft auch nach der aktiven Dienstzeit treu. Martin Schilff gab in seinem “ Bericht aus Berlin“ wieder einmal sehr interessante überregionale gewerkschaftliche Neuigkeiten bekannt. Im Mittelpunkt der diesjährigen Mitgliederversammlung stand aber die Seniorenarbeit. Jörg Krause wechselgdpte als Seniorenbeauftragter in die Direktionsgruppe Hannover. Als zukünftiger „Beisitzer Senioren“ wurde einstimmig Lothar Kähne von den anwesenden Mitgliedern gewählt. Lothar Kähne stellte in einem kurzen Statement die zukünftige Seniorenarbeit in der Kreisgruppe vor. In jedem Revier bzw. Inspektion gibt es bereits einen Ansprechpartner. Jedes Jahr soll es neben einem Grillfest auch Informationsveranstaltungen zu den Themenbereichen „Vorbereitung in den Ruhestand“ sowie „Versorgung“ geben. Ehrungen für langjährige Mitgliedschaften in einer Gewerkschaft wurden traditionell vorgenommen. Die Kreisgruppe konnte sich gleich über zwei „60er“ freuen. Gerhard Hoffmeister (nicht anwesend) und Peter Mellich wurden zu diesem besonderen Jubiläum geehrt. Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurden zudem Hartmut Lange und für 25 Jahre Wilhelm Warnebold ausgezeichnet. Nach der Mitgliederversammlung informierte Peter Schütrumpf  über das Thema „Vorsorge“. Herzlichen Dank!

Marcus Ricker

mglklEhrungenklmgl2klschüttkl

 

 

 


Themenbereich: Aktuelles, Leitartikel, Regionalnews | Drucken

Eure Meinung ist uns wichtig,
kommentiert diesen Artikel!

Jedoch, auch hier gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.